Zünftige Speckfladen - Drax Mühle

Rezepte

Zünftige Speckfladen

Zutaten für 8 Stück

  • 500 g Roggenmehl Type 997
  • 250 g Roggenbackschrot
  • ½ Würfel frische Hefe (21 g)
  • 750 ml lauwarmes Wasser
  • 75 g Natursauerteig (Fertigprodukt)
  • 150 g geräucherter Speck
  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 2 TL Salz
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • ½ TL gemahlener Anis
  • 2 EL Kümmel
  • 1 EL grobes Salz
  • Mehl zum Arbeiten
  • Backpapier fürs Blech

Zubereitung

1. Roggenmehl und Roggenschrot in einer Schüssel mischen. Die Hefe im Wasser auflösen. Den Sauerteig einrühren. Den Hefeansatz unter das Mehr rühren. Den Teigansatz abgedeckt an einem warmen Ort 12 Stunden ruhen lassen.

2. Den Speck in kleine Würfel schneiden. Die Würfelchen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rundum braun braten. Lauwarm abkühlen lassen. Den Speck mit Weizenmehl, Salz, gemahlener Kümmel und Anis unter den Teig kneten. Den Teig nochmals abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig nochmals kurz durchkneten und in 8 Portionen teilen. Die Portionen auf bemehlter Arbeitsfläche zu runden Fladen (20 cm Durchmesser) ausrollen. Aufs Blech legen. Die Fladen rautenförmig einschneiden und mit Wasser bestreichen. Mit Kümmel und Salz bestreuen. Im Ofen (Mitte) ca. 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipp:
Solche gehaltvollen Fladen sind im gesamten Alpenraum sehr beliebt. Früher schätzte man sie als leicht zu transportierende Mahlzeit bei Arbeiten am Berg oder auf der Alm. Und auch heute ist das würzige Gebäck ein toller Begleiter für Bergtouren, aber es schmeckt natürlich auch zu Hause. Wer mal was anderes ausprobieren möchte, tauscht den Speck gegen 150 g Zwiebelwürfel.

zurück

MÜHLENKINO

Unser neuer Mühlenfilm "Vom Korn zum Mehl"!

 

Drax Mühle Online-Shop

Facebook

Nach Oben | DRAX-MÜHLE GmbH | Hochhaus 5 | D-83562 Rechtmehring | Telefon 0 80 72 - 82 76 | info@drax-muehle.de | Impressum | Datenschutz

 TagWerk Blatt Drax-Mühle Qualität aus der Mühle Bio Bio regional